Zukunftsdialog

ZUKUNFTSDIALOG

Welche Themen müssen wir heute angehen, damit unsere Stadt auch noch morgen weiterhin lebenswert ist? Die Welt verändert sich. Klimawandel, Digitalisierung und eine zunehmende Polarisierung unserer Gesellschaft sind nur einige wenige Beispiele. Diese Veränderungen werden in den kommenden Jahren neue Herausforderungen aufwerfen. Als Stuttgarter Zivilgesellschaft werden wir lernen müssen mit diesen Herausforderungen umzugehen. Aber wie? Dieser Frage möchten wir mit unserem Zukunftsdialog begegnen.

Die Dokumentation der ersten Veranstaltung finden Sie hier.

Mit dem Zukunftsdialog möchten wir eine starke Stuttgarter Zivilgesellschaft auch für die kommenden Jahre sicherstellen. Der Zukunftsdialog soll Herausforderungen beleuchten, die auf das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt zukommen werden. Außerdem sollen Lösungsansätze gefunden werden, wie wir uns frühzeitig auf Herausforderungen einstellen können.

Dabei scheint es uns nötig möglichst unterschiedliche Perspektiven zusammenzuführen. Also möchten wir ein Experiment wagen: Ein generationenübergreifender Dialog. Als Zielgruppen sehen wir hier vor allem die „ältere“ Generation (Ü60) und die „jüngere“ Generation (U30). Mit diesem generationsübergreifenden Format möchten wir die Lebensrealitäten und Erfahrungen verschiedener Altersgruppen zusammenbringen.

Im Zukunftsdialog möchten wir also die Stärken unterschiedlicher Menschen zusammenbringen.  Zusammen und im Dialog, das heißt auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Verständnis, möchten wir Themen und Herausforderungen der Zukunft bearbeiten. Gemeinsam wollen wir Lösungen auf die zukünftigen Schwierigkeiten finden und die Stuttgarter Zivilgesellschaft für deren Bewältigung fit machen.

Die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe fand am 18. September 2021 statt. Die Veranstaltungsreihe findet 2022 ihre Fortsetzung.

Bild: Bürgerstiftung Stuttgart