Jugenddialog

Viele junge Menschen interessieren sich für politische Fragen und die Zukunft unserer Gesellschaft – oft außerhalb der etablierten parteipolitischen Strukturen. Wir wollen mit unserem Projekt die politische Teilhabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen fördern und sie miteinander und mit Menschen, die in Politik und Verwaltung arbeiten, ins Gespräch bringen.

Die erste Runde des Jugenddialogs startet jetzt in Stuttgart Nord. Hier ein Überblick zum Projektablauf:

Das zentrale Element des Projektes sind Dialogreihen in ausgewählten Stuttgarter Stadtbezirken, bei denen sowohl Moderator:innen als auch Teilnehmer:innen Jugendliche und junge Erwachsene sind. Dabei geht es um selbstgewählte Fragen des Zusammenlebens vor Ort. Jugendliche setzen sich mit neuen Sichtweisen auseinander und entwickeln gemeinsam Lösungsansätze. Die zentralen methodischen Ansätze sind der Dialog nach David Bohm und die Methode der Runden Tische zur Projektentwicklung. Zentral für beide Methoden sind der Austausch auf Augenhöhe und die Grundannahme, dass alle Teilnehmer:innen ihre spezifischen Sichtweisen und Kompetenzen einbringen können, um einen fruchtbaren Austausch und eine wirkliche Begegnung zwischen Menschen zu ermöglichen.

Unser Jugenddialog ist ein Projekt im Rahmen des Europäischen Jugenddialogs „Europe for YOUth – YOUth for Europe: Space for Democracy and Participation“ und widmet sich dem Europäischen Jugendziel 9, „Räume und Beteiligung für alle“ zu. Alle drei Kernbereichen der EU-Jugendstrategie – ENGAGE (Beteiligung), CONNECT (Begegnung), EMPOWER (Befähigung).

Partner